Ein Hochbett für Erwachsene – Vorteile & Nachteile

+Sie gewinnen einen gemütlichen Schlafplatz in luftigen Höhen, der Ihnen auch ein perfekter Rückzugsort sein kann.

+Großer Platzgewinn unter dem Bett: Sie nutzen nicht nur die Fläche, sondern auch das Volumen des Raumes. Darunter kann für Sie ein Ort zum Lesen entstehen, ein Platz zum Schreiben & Arbeiten, für Kommoden & Ordnungssysteme oder ein toller Raum, den Ihr Kind zur Räuberhöhle machen kann.

+Im Gegensatz zur Schlafcouch muss das Bett nicht jeden Morgen weggeräumt und jeden Abend wieder aufgezogen werden.

+Das Hinauf- und Hinab-Klettern hält jung.

Bedenken Sie beim Kauf aber auch folgende Punkte:

-Das Beziehen der Betten ist aufwändiger als bei einem herkömmlichen Bett.

-Für Kleinkinder ist das Bett eine Gefahrenquelle. Verbaucherzentralen raten in der Regel erst ab 6 Jahren zur Anschaffung eines Hochbettes. Die Kinder werden natürlich auch hinaufklettern wollen, wenn es das Bett der Eltern ist.

Nutzen Sie aus Sicherheitsgründen eine Lichtquelle, die Sie oben am Bett anschalten können oder ein Nachtlicht in der Steckdose, das den Raum ausreichend erhellt. Nähere Informationen gibt es im Beitrag: Welche Beleuchtung eignet sich für ein Hochbett.

Wenn Sie sich unsicher sind, kann eine Alternative zum Hochbett ein Funktionsbett mit Staumöglichkeit sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *