Ich möchte mein Hochbett selbst bauen, was muss ich beachten?

Bitte bauen Sie Ihr Hochbett nur dann selbst, wenn Sie über ausreichend handwerkliche Erfahrung verfügen. Wenn Sie aus Kostengründen ein Hochbett selbst bauen möchten, prüfen Sie sorgfältig die Kosten. Vermutlich ist es preiswerter, ein gebrauchtes Bett bei Ebay/Ebay Kleinanzeigen oder ein günstiges Modell bei Ikea zu erwerben.

Wenn Sie sich für den Selbstbau entscheiden, können Sie individuelle Wünsche verwirklichen und ein sehr sicheres und stabiles Bett bauen. Ihr selbstgebautes Bett könnte beispielsweise eine Treppe bekommen, die auch als Regal nutzbar ist. Um das Bett sicherer zu gestalten, könnten Sie sich für ein höheres Geländer oder eine Treppe mit breiteren Stufen entscheiden.

Allgemeine Bau-Tipps:

-Achten Sie darauf, ausschließlich hochwertiges Material einzusetzen. Lassen Sie sich im Baumarkt beraten.

-Wählen Sie einen passenden Bauplan aus. Online finden Sie eine Fülle von Bauplänen, viele sind kostenlos.

-Überlegen Sie sich, ob Sie auf einem Lattenrost oder auf einer Bodenplatte schlafen möchten. Ein Lattenrost hat den Vorteil, dass es Ihren Rücken stützt und die Matratze gut belüftet wird. Sollten Sie sich für eine Bodenplatte entscheiden, sollten Sie Lüftungslöcher in die Platte bohren.

-Prüfen Sie, welches Material und welches Werkzeug Sie für den Bau benötigen und kalkulieren Sie die Kosten für das Material und ggfs. das Leihen der Werkzeuge mit ein.

-Planen Sie ausreichend Zeit für den Bau des Bettes ein.

-Ziehen Sie nach erfolgreichem Bau regelmäßig die Schrauben nach.
Möchten Sie ein individuelles Bett, aber scheuen sich doch vor dem Selbstbau, können Sie ein Hochbett beim örtlichen Tischler anfertigen lassen. Einige Betriebe haben sich auf den Hochbetten-Bau nach Maß spezialisiert.