Beachten Sie beim Kauf die Sicherheit des Hochbettes

Bedenken Sie neben dem Design und dem richtigen Abstand zur Decke unbedingt auch folgende Sicherheits-Tipps:

-Maximale Belastbarkeit des Bettgestells prüfen: Kinderbetten sind oft nur bis 75 kg belastbar. Das wäre für 2 Erwachsene natürlich nicht ausreichend. Kalkulieren Sie bitte nicht mit ihrem reinen Körpergewicht, sondern rechnen Sie einen zusätzlichen Puffer ein. Sollte in dem Artikeltext des Bettes keine Angabe enthalten sein, erfragen Sie die Angabe bei dem Händler oder Hersteller des Hochbettes.

-Beachten Sie die Höhe des Geländers: Der Abstand zwischen Oberkante der Matratze und Oberkante des Geländers sollte nach Verbraucherschutzorganisationen mindestens 16 cm betragen. Eine höhere Brüstung sorgt für noch mehr Sicherheit.

-Eine Verankerung des Betts in der Wand bringt zusätzliche Stabilität, um eine maximale Kippsicherheit zu erreichen. Außerdem verhindert man so ein Wanken des Bettes.

-Die Stufen sollten ausreichend breit sein und können zusätzlich mit einem rutschhemmenden Material beklebt werden.

-Aus Sicherheitsgründen sollten nirgends scharfe Kanten vorhanden sein, an denen man sich stoßen kann. Abgerundete Kanten sind ideal.

-Hängen Sie keine Gegenstände wie Seile an das Bett, in denen sich Kinder beim Spielen verfangen können.

-Um auch nachts sicher aus dem Bett klettern zu können, hilft ein Nachtlicht. Hier geht es zu unseren Einkaufstipps für sinnvolles Hochbett-Zubehör.

-Prüfsiegel von unabhängigen Prüfinstituten sind eine gute Orientierungshilfe z.B. das TÜV oder GS-Siegel für „Geprüfte Sicherheit“