Welche Deckenhöhe sollte man für ein Hochbett haben?

Optimale Voraussetzungen für ein Hochbett haben Sie in Altbauten ab ca. 3 Metern Deckenhöhe. Dieser Wert setzt sich zusammen aus folgenden Komponenten:

-ca. 100 cm Abstand zwischen Decke und Matratzenoberkante

-ca. 180 cm Abstand zwischen Boden und Unterseite des Bettes

-ca. 20 cm Matratzenhöhe

Natürlich kann man Hochbetten auch in Räumen mit niedrigeren Decken nutzen. Dann sollte man sich gut überlegen, was einem wichtiger ist: der aufrechte Sitz mit Luft nach oben oder eine maximale Durchgangshöhe.

Probieren Sie am besten aus, wie es sich anfühlt, unter einer niedrigen Decke zu sitzen. Tipp: Messen Sie die Höhe Ihres Esstisches aus. Wenn der Tisch eine ähnliche Höhe aufweist wie Ihr geplanter Abstand zur Decke, setzen Sie sich einfach mal darunter.

Unsere Empfehlung ist es, den Deckenabstand nicht zu knapp zu bemessen, sondern lieber Kompromisse bei der Durchgangshöhe zu machen – auch wenn das bedeutet, dass man den Raum darunter nicht aufrecht betreten kann.